Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/Startseite/348_Plakat_Zauberflöte_A3_f.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/Startseite/348_Plakat_Zauberflöte_A3_f.jpg'
„Es gehört mehr Mut dazu seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.“
Friedrich Hebbel

Benefiz-Veranstaltung für die Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen

Gilbert & Oleg

...spielen zum 254. Geburtstag von Friedrich Schiller...

„DIE HOHLE GASSE“

Ein magisch-komisches Freiheitsdrama

Aufführung: am Samstag, den 6. Juli 2013, um 20 Uhr im Festsaal der Freien Waldorfschule

Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren
Eintritt: 10 € / Kinder: 6 €

Postkarte gilbert-olegInhalt:

Zum 254. Geburtstag von Friedrich Schiller wagen sich Gilbert & Oleg erstmals an einen Theaterklassiker. Gilbert will eine klassische Inszenierung, Oleg hat den Statisten satt...
Für Zündstoff ist gesorgt, das Drama wird zur Tragödie und sie treffen sich in der hohlen Gasse wieder. Die Freiheit erhält eine neue Dimension und das Land zwei neue Helden.

 

Gilbert & Oleg
Grand-Rue 70, CH - 2608 Courtelary BE
Dominik Rentsch, Georg-Elserstraße 31, D - 79100 Freiburg

www.gilbert-oleg.ch

Die Zauberflöte - Klassenspiel der Klasse 8a
Bitte Terminänderung beachten!

348 Plakat Zauberflöte A3 fDie Klasse 8a lädt Sie herzlich zu ihrem Klassenspiel die Zauberflöte am

Samstag, 27. April 2013, 20 Uhr und
Sonntag, 28. April 2013, 16 Uhr

ein. Das von Wolfgang Amadeus Mozart vorgesehene Orchester wird durch ein Quartett oder das Klavier ersetzt, ebenfalls werden Szenen gesprochen schauspielerisch dargestellt. Aber auch die bekannten Melodien werden, neben den Chören und anderen Arien, alle zu hören sein.

Der Prinz Tamino kommt in ein ihm unbekanntes Land, dort trifft er auf den vergnügten Vogelmenschen Papageno, der so gerne eine Freundin hätte und singt: „der Vogelfänger bin ich ja“. Von der finsteren Königin der Nacht, die auch über den Tag herrschen möchte „der Hölle Rache kocht in meinem Herzen!“, wird den beiden jungen Männern aufgetragen, ihre Tochter Pamina aus dem Reich Sarastros, dem gütigen Herrscher des Weisheitstempels „in diesen heiligen Hallen“, zu befreien. Mit dem Liebeslied „dies Bildnis ist bezaubernd schön“ verliebt sich Tamino sofort in Pamina. Gemeinsam machen sich Tamino und Papageno auf den Weg zu den Tempeln des Sarastros, wo sie schwierige Prüfungen bestehen müssen.

Sowohl die Motive Liebe als auch Hass sind in den unterschiedlichsten Weisen Themen der Oper Zauberflöte.

Regie: Brigid Melissa und Andreas Müller-Götte
Musikeinstudierung: Andreas Müller-Götte
Musikalische Leitung: Simon Goldschagg
Stimmcoaching: Christine Maria Rembeck, Ulrike Cordes
Quartett: Die 12.-Klässlerinnen: Johanna Treumann, Layla Rueb, Luisa Buschmann, Charlotte Linsin Querflöte: Ulrike Cordes
Kostüme: Brigid Melissa und Andreas Müller-Götte

Präsentation der Wahlpflichtfächer

Seit Dezember letzten Jahres haben die Klassen 9 - 11 regelmäßig in ihren Wahlpflichtfächern gearbeitet. Der Höhepunkt ist die Präsentation der Arbeiten.

Dazu sind alle ganz herzlich eingeladen.

Folgende Programmpunkte sind vorgesehen:

  1. Arbeitsergebnisse aus der Gruppe Digitale Fotografie
  2. Chemie-Theater
  3. Berichte aus der Arbeitsgruppe Naturwissenschaft und Technologie
  4. Aus der Bildenden Kunst

    10 Minuten Pause, Ausstellungen der Gruppen Technologie, Fotografie und Bildende Kunst

  5. Eurythmie-Performance
  6. Aus der Zirkusarbeit
  7. Kampfkunst

Die Veranstaltung findet am Freitag, 22. März 2013 um 20 Uhr im Festsaal statt.

Vortrag mit Dr. Valentin Wember

Wille zur Verantwortung
Wie erzeugt man ihn?
Pädagogische und organisatorische Herausforderungen im 21. Jahrhundert.

FWS-Freiburg-St.Georgen-WemberDr. Valentin Wember stellt in seinem Vortrag jüngste Forschungsergebnisse der Erziehungswissenschaften dar, vergleicht diese mit den Anliegen der Waldorfpädagogik und entwickelt schließlich Perspektiven für eine zweite Phase der Waldorfpädagogik, die nach den Erfahrungen der ersten hundert Jahre für das 21. Jahrhundert eine Orientierung geben können: Waldorf 2.0.

Die neuen Perspektiven schließen eine fundamentale Umwandlung der bisherigen Formen der Selbstverwaltung mit ein, deren Notwendigkeit Wember in seinem Buch „Wille zur Verantwortung“ dargestellt hat.

Zum Vortragsredner:

Dr. Valentin Wember
28 Jahre Waldorflehrer in Stuttgart und Tübingen.
Arbeit in der Lehrerbildung in den USA, der Schweiz und Deutschland.
Langjährige Tätigkeit als Organisationsentwickler für einen großen süddeutschen Fachverband. Zahlreiche Veröffentlichung. Zuletzt der Waldorf-Bestseller „Wille zur Verantwortung. Eine neue Organisationsführung durch Lehrer, Eltern und Schüler an Waldorfschulen.“ 

Termin:

19.03.2013, 20.00 Uhr, im Festsaal der Freien Waldorfschule Freiburg St. Georgen

Eintritt: 5 €, Kartenreservierung : sekretariat@fws-stg.de oder direkt im Kalendereintrag (Hier können sich angemeldete Schulmitglieder einfach per Klick anmelden)

Infos zum Buch von Valentin Wember

Vernissage der "Galerie im Flur"

galerie-im-flur Waldorfschule Freiburg-St.GeorgenSie sind herzlich eingeladen zur Ausstellungseröffnung der „Galerie im Flur“ (2. OG des Altbaus). Dieses Jahr werden Arbeiten der englischen Künstlerin Susan Schmidt aus Neustadt an der Weinstraße und der niederländischen Bildhauerin Holli Johanna Voogd gezeigt. Die Vernissage findet in Anwesenheit der beiden Künstlerinnen am Sonntag, den 3. März, um 11 Uhr mit musikalischer Umrahmung statt. Außerdem bietet sich die Gelegenheit zum Gespräch. Die Ausstellung wird dann bis nach den Osterferien im 2. OG zu sehen sein.

Stellenangebote

Speiseplan Cafeteria

Montag, 19. Feb. 2018
Überbackene Polenta mit Rahmgemüse
Dienstag, 20. Feb. 2018
Rosenkohlgemüse mit Kartoffel und Fleischkäse
Mittwoch, 21. Feb. 2018
Serbische Bohnensuppe mit Bauernwurst und Brot
Donnerstag, 22. Feb. 2018
Tortellini mit Schinken-Sahnesoße bzw. Lauchrahmsoße
Freitag, 23. Feb. 2018
Pfannkuchen mit Apfelmus

Zu allen Gerichten gibt es Salat am Buffet.

Mitgliedschaften

Logo-Bund-Waldorfschulen

 

http://www.waldorf-bw.de/fileadmin/templates/img/logo-mobile.jpg

Anschrift der Schule

Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen

Bergiselstraße 11
79111 Freiburg

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo. & Di. 7.30 − 12.00 Uhr
Mi. 7.30 − 10.00 Uhr
Do. 7.30 − 12.00 Uhr und 14.00 − 16.00 Uhr
Fr. 7.30 − 12.00 Uhr

T 0761 / 89 64 20 - 0
F 0761 / 89 64 20 - 20
info@fws-stg.de

Besucherzahlen

Heute127
Monat3429
Insgesamt243290

Kubik-Rubik Joomla! Extensions