„Das Leben ist eine Schule. Wohl dem, der die Prüfung besteht.“
Rudolf Steiner

Präsentation der Zwölftklassarbeiten

Waldorfschule-jahresarbeiten-2012Am Freitag, den 30. November 2012, ab 16 Uhr und Samstag, den 01. Dezember 2012, ab 10 Uhr werden im großen Festsaal die Jahresarbeiten der Klasse 12 gezeigt.

Neben den Präsentationsständen referiert jede Schülerin und jeder Schüler über ihr bzw. sein Thema. Die Jugendlichen zeigen, was sie selbstständig erarbeitet und im Laufe eines Jahres vertieft haben. Dies ist stets eine sehr beeindruckende Leistung.

 

 

 

 

 

 

Martinsmarkt

am Samstag, den 17. November 2012 ab 10 Uhr

Beginn des Verkaufs ab 10.30 Uhr, um 17 Uhr gemeinsames Singen und Ausklang

348 flyer martinimarkt a5 b uw2Jedes Jahr im November findet auf dem Schulgelände und im Gebäude der Freien Waldorfschule Freiburg St. Georgen der stimmungsvolle Martinsmarkt statt. Zwischen Herbstlaub, Kürbissen und Strohballen in einmaligem Ambiente ist dieses bunte Fest ein großer Anziehungspunkt für Besucher der näheren und weiteren Umgebung.

An zahlreichen Ständen bieten Ihnen Eltern, Schüler und Lehrer künstlerisch gestaltete Handarbeiten, Waldorfpuppen, handgefertigtes Spielzeug sowie Schmuck, Kunsthandwerk, Second-Hand-Kleidung und antiquarische Bücher an. Zwischenzeitlich können sich die Kinder in verschiedenen Spiel- und Werkangeboten beschäftigen.

Für Ihr leibliches Wohl sorgen gemütliche Cafés, bisweilen sogar mit musikalischer Untermalung, eine russische Stube, ein Würstchenstand sowie unsere Cafeteria.

Falls Sie mit dem Auto anreisen, parken Sie Ihr Fahrzeug bitte auf dem Parkplatz der Firma Litef.

100-Jahre-Eurythmie-FWS ST. Georgen

100 Jahre Eurythmie −
Aufführung "Zeichen an der Sonne"

„Es werden Zeichen erscheinen an der Sonne, am Mond und in den Sternen; und auf Erden werden die Völker in Bedrängnis geraten und ratlos werden vor dem Heranbrausen des Meeres und seiner Wogen...“ Diese Worte aus dem Lukasevangelium bilden den Auftakt des Programms zum 100. Geburtstag der Eurythmie. In einer Zeit, in der verstörende Meldungen von Naturkatastrophen und von durch Menschen verursachte Katastrophen zum Alltag gehören, in der sich auch der einzelne Mensch vor ganz neue Herausforderungen gestellt sieht, scheinen die prophetischen Worte des Lukas sich zu erfüllen. Das Programm „Zeichen an der Sonne“ fokussiert dieses Hereingestellt-Sein des Menschen in eine Zeit, die aufrüttelt und in der vergangene Antworten keine Lösungen mehr darstellen, sondern neue, geistige Wege gefunden werden müssen. Eine Hinführung zum Geistigen kann beispielhaft erfahren werden in Dichtungen von Sachs, Celan, Jiménez, Beuys, Porteous und Musik von Beethoven, Bach und dem georgischen Komponisten Sulchan Nassidse (Kammersinfonie Nr. 3). Mit Überblendungen, Durchdringungen und stummen, dramatisch-choreografischen Elementen arbeitend, stellt das Programm „Zeichen an der Sonne“ eine eurythmische Gesamtkomposition dar.

Künstlerische Leitung: Benedikt Zweifel
Musik: Jade Ensemble Stuttgart, Nune Arakelyan
Rezitation: Sabine Eberleh, Martin Goldberg
Licht: Peter Jacksonv

Aufführung

Am 16. Oktober 2012 um 20 Uhr im Festsaal der Freien Waldorfschule Freiburg St. Georgen, Bergiselstraße 11
Eintritt: 17 -€, Ermäßigt: 13 -€, Förderpreis: 20 -€

Karteninformationen im Sekretariat
Weitere Informationen: www.eurythmeumstuttgart.de | Telefon 0711 / 23 64 230

Zirkus-Rosado-2012

Neues Programm vom ZIRKUS ROSADO

Erste Fotos der Aufführungen in der Bildergalerie!

Gehen Sie mit dem ZIRKUS ROSADO vom 12.−14. Oktober 2012 "Auf den Campingplatz".

12.10.2012, 15 und 20 Uhr

13.10.2012, 15 und 20 Uhr

14.10.2012, 15 Uhr

Wieder haben die Schüler und Schülerinnen unter der Leitung von Günther Sattler ein buntes und hervorragendes Programm geschnürt. Auf der Website www.waldspielgruppe.de finden Sie einige Fotos der letztjährigen Aufführungen.

achilles webDas Urteil des Paris

Theaterspiel der 12. Klasse

Freitag, 13.7. und Samstag, 14.7.

jeweils um 20 Uhr

im Festsaal

Die Parodie "Das Urteil des Paris" schafft es, die griechische Mythologie mit sarkastischen Anspielungen auf die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage Griechenlands zu verknüpfen. Sie beschreibt auf lebendige und humorvolle Art und Weise die turbulenten Verhältnisse im Olymp und das allzu menschliche Verhalten der Götter. Nicht nur, dass sich Göttervater Zeus wieder einmal mit seiner Frau und Schwester Hera verkracht hätte, sondern auch der Vorwurf Athenes an Eris, die charmante Ausstrahlung einer Kiesgrube zu haben, sorgt für Aufregung. 

Plötzlich taucht ein goldener Apfel auf und ein Streit entbrennt, wer denn nun die Schönste unter den Göttinnen sei. Paris soll dies entscheiden, der es sich so sehnlichst wünscht, die Nächte nicht immer nur mit seinen Schafen und Ziegen verbringen zu müssen. Welche Entscheidung wird er treffen? 

Lachen garantiert !

 

Stellenangebote

Speiseplan Cafeteria

Montag, 19. Feb. 2018
Überbackene Polenta mit Rahmgemüse
Dienstag, 20. Feb. 2018
Rosenkohlgemüse mit Kartoffel und Fleischkäse
Mittwoch, 21. Feb. 2018
Serbische Bohnensuppe mit Bauernwurst und Brot
Donnerstag, 22. Feb. 2018
Tortellini mit Schinken-Sahnesoße bzw. Lauchrahmsoße
Freitag, 23. Feb. 2018
Pfannkuchen mit Apfelmus

Zu allen Gerichten gibt es Salat am Buffet.

Mitgliedschaften

Logo-Bund-Waldorfschulen

 

http://www.waldorf-bw.de/fileadmin/templates/img/logo-mobile.jpg

Anschrift der Schule

Freie Waldorfschule Freiburg St. Georgen

Bergiselstraße 11
79111 Freiburg

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo. & Di. 7.30 − 12.00 Uhr
Mi. 7.30 − 10.00 Uhr
Do. 7.30 − 12.00 Uhr und 14.00 − 16.00 Uhr
Fr. 7.30 − 12.00 Uhr

T 0761 / 89 64 20 - 0
F 0761 / 89 64 20 - 20
info@fws-stg.de

Besucherzahlen

Heute126
Monat3428
Insgesamt243289

Kubik-Rubik Joomla! Extensions